Fachbereich: FTM  
Thema:

Neukonstruktion einer bis dahin hydraulisch betriebenen Setzeinheit auf einen elektromechanischen Antrieb

Bearbeitet: von Andreas Czogalla
und Johannes Müller
Die Teammitglieder
Firma: Alfing Montagetechnik GmbH
Auguste-Kessler-Str.20
73433 Aalen
Firmenlogo
Betreuer Firma: Herr Rudolph Graf
Herr Martin Husel
Betreuer
TS Aalen:
Herr Timo Weiß

Aufgabenstellung

Aufgrund von hohen Entsorgungskosten von Hydraulikölen und deren Umweltschädlichkeit ist es eine immer bedeutsamer werdende Anforderung von Automibilisten, hydraulikfreie Anlagen und Maschinen in ihren Werken zu besitzen.
Da die aktuelle Setzeinheit, die letzte hydraulisch betriebene Baugruppe in einer Monateanlage ist, benötigt man nur speziell für diese die hydraulischen Komponenten, wie das Aggregat und Ventile.
Unsere Aufgabe war es, eine neue Setzeinheit zu konstruieren, damit eine hydraulikfreie Anlage geschaffen und auf dem Markt platziert werden kann

Randbedingungen und Vorgaben

Die an uns gestellten Anforderungen waren:
-Einen Betrieb der Anlage ohne Hydraulik
-Eine Zugkraft von 20 kN
-Überwachung des Setzvorgangs
-Die Möglichkeit der Nutzung auf einem Roboter

Lösungen

Folgende Lösungen der einzelnen Teilaufgaben haben wir gefunden und erfolgreich getestet:
Der Hauptpunkt, eine hydraulikfrei betriebene Setzeinheit für Koenig-Expander zu konstruieren und bauen wurde erreicht.Auch die Zugkraft von 20 kN konnte wurde durch die ausreichende Dimensionierung der Lager, Spindel und des Schraubers gewährleistet Auch die Möglichkeit, diese neukonstruierte Anlage auf einem Roboter zu montieren wurde berücksichtigt. Wir waren in der Lage eine komplett hydraulikfreie Anlage mit der Möglichkeit einer Kraft-Wegmessungzu entwickeln, dies nun getestet und anschließend auf dem Markt platziert werden kann .