Fachbereich: FTMT  
Thema:

Optimierung einer Pleuelbrecheinrichtung

Bearbeitet: von Egetenmaier Florian Die Teammitglieder
Firma: Alfing Kessler Sondermaschinen GMbh
Auguste-Kessler-Str. 20
73433 Aalen-Wasseralfingen
Firmenlogo
Betreuer Firma: Herr Peter Schwab
Betreuer
TS Aalen:
Herr Timo Weiß

Aufgabenstellung

An einer Pleuelcrack Vorrichtung soll ein Hydraulikzylinder optimiert werden, auf basis eines Standartzylinders. Anschließend soll der Zylinder in eine Versuchseinrichtung eingebaut werden und Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden. Desweiteren soll eine Hydraulische Projektierung der Einrichtung zum Einbau in eine Crackmaschine erfolgen.

Randbedingungen und Vorgaben

An einem umgebauten Versuchsstand sind vor Beginn dieser Technikerarbeit Versuche zu einem schnelleren Crackantrieb durchgeführt worden. Der Crackzylinder wird dabei auf der einen Seite mit Öl auf der anderen mit Druckluft betrieben. Die Messungen haben gezeigt, dass mit diesem Prinzip höhere Keilgeschwindigkeiten erreicht werden können. Es besteht die Vermutung, dass der Hydraulikzylinder das kritische Element ist, um die Geschwindigkeiten weiter zu erhöhen.

Lösungen

Folgende Lösungen der einzelnen Teilaufgaben haben ich gefunden und erfolgreich getestet:
Der Zylinder wurde optimiert, damit das Öl Strömungsoptimiert in den Zylinder gelangt. Es wurden 3 Verschiedene Varianten entworfen und mit einem Strömungssimulationsprogramm berechnungen gemacht. Letzt endlich entschied ich mich nach absprache mit meinem Betreuer Herr Schwab für eine Variante. Diese wurde dann in unserer Fertigung gefertigt und dann von mir in die Versuchsenrichtung eingebaut. Anschließend wurden mehrere Messungen zur Geschwindigkeit gemacht und ausgewertet. Die Hydraulische Projektierung der Einrichtung in eine Crackmaschine erfolgte Paralell hierzu.