Fachbereich: FTA  
Thema:

Entwicklung eines Fertigungsautomaten für bestückte Spulenkörper

Bearbeitet: Philipp Schiele
Florian Bieber
Benedikt Kohler
Die Teammitglieder
Firma: Weisser Spulenkörper GmbH & Co. KG
Im Riegel 6
D 73450 Neresheim
Firmenlogo
Betreuer Firma: Herr Armin Birkner
Leitung Montage
Betreuer
TS Aalen:
Frau Diana Reiter

Aufgabenstellung

Bisher werden die Spulenkörper in der Werkstatt der Samariterstiftung in Neresheim von Arbeitern mit Behinderung gefertigt. Sie bestücken den Spulenkörper mit verschiedenen Lötanschlüssen und biegen diese von Hand mit einem Messer um. Danach werden die Lötanschlüsse von einer Presse exakt um 90° gebogen. Eine weitere Presse richtet den Abstand der parallelen Lötanschlüsse zueinander aus. Dieses Maß besitzt eine Toleranz von ± 0,2 mm. Die verschiedenen Pressen werden von Hand bestückt und bedient.
Unsere Aufgabe war es, eine Anlage zu entwickeln, welche die Lötanschlüsse des vorbestückten Spulenkörpers im rechten Winkel biegt und diese anschließend auf Maß ausrichtet. Dieser Automat soll von Hand bestückt und bedient werden.

Randbedingungen und Vorgaben

Die Anlage soll fünf unterschiedlich große Spulenkörper bearbeiten. Dabei können 13 verschiedene Lötanschlüsse in unterschiedlicher Reihenfolge im Spulenkörper angebracht werden. Der Automat muss somit umrüstbar und flexibel sein.
Da Menschen mit Behinderung an dieser Anlage arbeiten werden, soll diese leicht zu bedienen und behindertengerecht aufgebaut sein.

Lösungen

Der Fertigungsautomat wurde wie folgt konstruiert:
Er befindet sich auf einem höhenverstellbaren Tisch. Die Anlage ist von einem Schutzgehäuse umgeben. Durch eine Öffnung in diesem Gehäuse kann der Automat von Hand bestückt werden. Über einen Sicherheitslichtvorhang wird sichergestellt, dass während des Betriebes niemand in die Anlage fasst. Die Anlage wird über einen Taster und ein Panel bedient. Die Anlage benötigt zur Energieversorgung 6 bar Druckluft und 230 V Wechselspannung. Der Automat ist umrüstbar und kann über verschiedene Aufnahmen und Distanzplatten individuell an jeden Spulenkörper angepasst werden.