• Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
  • Technische Schule Aalen
Berufsausbildung
Berufsschule / Duales Berufskolleg
Metall Elektro IT
Fahrzeug Bau Holz
Farbe Körperpflege
Berufsvorbereitung
Berufliche Vollzeitschulen
Allgemeine Hochschulreife
  • Technisches Gymnasium
  • Technische Oberschule
Fachhochschulreife
  • Berufskolleg Fachhochschulreife
  • Berufskolleg Informationstechnik
Fachschulreife
  • Zweijährige Berufsfachschule
Berufliche Weiterbildung
Technikerschulen
  • Maschinentechnik
  • Mechatronik
  • Elektrotechnik
  • Bautechnik

Schueleraufnahmen an die


Schüleraufnahme an den Beruflichen Schulen mit System

Okt. 2018 - Im neuen Schuljahr wechseln im Ostalbkreis fast 2300 berufsschulpflichtige

Jugendliche von den allgemeinbildenden Schulen an die Beruflichen Schulen.

 

Von der Gesamtzahl der etwa 2300 berufsschulpflichtigen Jugendlichen beginnen die meisten eine duale Berufsausbildung oder besuchen eine berufliche Vollzeitschule. Etwa 190 Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis werden in der Schulform Ausbildungsvorbereitung dual (AV dual) an den öffentlichen Beruflichen Schulen und weitere etwa 130 Schüler an den Schulen in privater Trägerschaft in einem weiteren Jahr auf eine Berufsausbildung vorbereitet.

 

Nach dem einjährigen Besuch der dualen Berufsvorbereitung (AV dual) ist die Berufsschulpflicht erfüllt, sofern anschließend keine Berufsausbildung erfolgt. Weiterhin werden derzeit etwa 100 berufsschulpflichtige Migranten und Flüchtlinge an die Beruflichen Schulen zum Erlernen der deutschen Sprache und Vorbereitung auf eine Berufsausbildung aufgenommen.

 

Diese Schüleraufnahme in die Klassen zur „Vorqualifizierung Arbeit und Beruf für Jugendliche ohne oder mit geringen Deutschkenntnisse“ (VABO) erfolgt schwerpunktmäßig zum Schuljahresbeginn und wird mit einer Aufnahme während des Jahres in besondere Klassen an den drei Standorten Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen ergänzt.  

 

Organisiert und beaufsichtigt wird die Schülerübergabe der berufsschulpflichtigen Jugendlichen an die zuständigen Beruflichen Schulen über die Meldestelle des Geschäftsführenden Schulleiters der beruflichen Schulen im Ostalbkreis, Vitus Riek, an der Technischen Schule Aalen zusammen mit den jeweiligen Schulleitungen.